Troisdorfer Altstädter feierten mit der Herrensitzung ein triumphales Comeback

Was für eine unglaubliche Stimmung

Fünf Jahre Auszeit sind nun vorbei. Endlich ist sie wieder da, die Herrensitzung der Troisdorfer Altstädter. Erwartungsvoll strömten die Herren in die neue Stadthalle.

 

Zum Auftakt der Sitzung marschierten die Altstädter im Köbeskostüm mit der Gulaschkapell ein. Literat Sascha Rodder hatte ein buntes Programm zusammen gestellt. Martin Schopps, Bernd Stelter, Guido Cantz und der Knallkopp unterhielten die jecken Männer in ihrer bekannt witzigen Art und Weise. Etwas für´s Auge gab es u. a. mit den Cheerleadern des 1. FC Köln und der Fauth Dance Company. Musikalisch sorgten die Funky Marys, die Mennekrather und die Domstürmer für gute Stimmung. Natürlich gehört zu einer Herrensitzung auch immer ein Nummerngirl - in diesem Jahr hieß sie Sydney.

 

Vorsitzender und Sitzungspräsident Torsten Sterzel führte durch ein deftig herbes, auf die Herzen der Männer zugeschnittenes Programm. 

 

Viele fleißige Hände sorgten dafür, dass sich die Herren rundum zufrieden fühlten.

 

Rund 600 Männer waren nach der Veranstaltung der Meinung, dass es ein ausgesprochen gelungenes und erfolgreiches Comeback der Herrensitzung war.

 

Und schon jetzt hieß es bei vielen: Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei, der Kartenvorverkauf für 2016 hat begonnen.